Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Reimers Teppichwäsche - Teppichwäsche, Teppichreinigung, Polsterreinigung und mehr aus Hamburg - Reimers Teppichwäsche

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Im Falle von Streitigkeiten aus mit unserer Firma Multi Services Reimers GmbH geschlossenen Verträgen findet gegenüber Verbrauchern das Verfahren zur Beilegung von Verbraucherstreitigkeiten nach dem Verbraucherstreitbeilegungsgesetz (VSBG) nicht statt.

1. Preis laut gültiger Preisliste

2. Ausführung: Die zum Waschen, Reinigen usw. übernommenen Gegenstände werden fachgemäß und mit großer Sorgfalt bearbeitet. Die Art der Behandlung bleibt der fachmännischen Beurteilung des Unternehmens überlassen. Hat der Unternehmer den Kunden individuell zusätzlich zu den allgemeinen in Punkt 3. aufgezählten Beschädigungsgefahren, insbesonders auf die Gefahr bestimmter Schäden bei Bearbeitung der übernommenen Gegenstände hingewiesen und die Befreiung von der Haftung für Schäden der Bearbeitung vereinbart und sich dies schriftlich bestätigen lassen, so wird er von der Haftung für die Beschädigung frei. Dies trifft insbesondere auf eine fehlende Pflegekennzeichnung zu.

3. Rücktritt: Ergibt sich trotz vorheriger sachgemäßer Prüfung erst im Laufe einer sachgemäßen Bearbeitung, dass der Auftrag unausführbar ist, so können wir vom Vertrag zurücktreten, es sei denn, dass der Auftraggeber einer möglichen Abänderung des Auftrags zustimmt. Bei Rücktritt vom Vertrag hat der Auftraggeber nur einen Anspruch auf kostenlose Rückgabe des Gegenstandes in dem jeweiligen Zustand.

4. Beschädigungen: Auch bei größter Sorgfalt und fachgemäßer Bearbeitung der Gegenstände kann es zu Beschädigungen kommen, an denen dem Unternehmer kein Verschulden und damit auch keine Schadenshaftung trifft. Dies gilt insbesondere:

a. für Mängel der bearbeiteten Gegenstände, die erst während der Bearbeitung hervorkommen und in der Beschaffenheit der Gegenstände begründet sind, wie ungenügende Echtheit der Farbe u. dgl.,

b. für Einlaufen des Reinigungsgegenstandes, sofern keine Faserschädigung eingetreten ist,

c. für Gegenstände, die keine oder eine falsche Textilpflegekennzeichnung tragen und bei denen durch Inaugenscheinnahme und einfache Proben nicht die entsprechende richtige Reinigungsart festgestellt werden kann,

d. für das Hervorkommen vorher nicht sichtbarer Flecken und das Auflösen geklebter Stellen,

e. für Knöpfe, Reißverschlüsse und ähnliches Zubehör aus nicht reinigungsbeständigem Material,

f. für das Reißen von zu dünnem, abgenutztem Stoff.

4. Liefertermin: Schadenersatzansprüche aus dem Verlust können erst dann gestellt werden, wenn die Lieferfrist um mehr als 5 Wochen überschritten wird. Nur für Schäden am Reinigungsgut wird gehaftet. Für darüber hinausgehende Schäden (Folgeschäden) wird nur bei grober Fahrlässigkeit und Vorsatz gehaftet.

5. Reklamationsfrist: offensichtliche Beanstandungen sollten im eigenen Interesse sofort, aber spätestens nach 7 Tagen geltend gemacht werden.

6. Schadenersatz bei Verlust oder Beschädigung: Bei Verlust oder irreparabler Beschädigung wird bei Vorliegen eines  Anschaffungspreisbeleges der gemeine Wert des Gegenstandes im Zustand der Übergabe vergütet.

Der Gegenstand geht in das Eigentum des Unternehmens über.

7. Abholung: Die übernommenen Waren sind spätestens innerhalb von 6 Monaten, gerechnet vom Tag der Übernahme, abzuholen. Bei Nichtabholen der Ware ist der Unternehmer berechtigt, diese nach 6 Monaten zu verwerten und den Erlös mit den Reinigungskosten und Lagerungskosten (laut Aushang/Preisliste) aufzurechnen.

8. Übergabe: Die Übergabe der Ware erfolgt nur gegen Rückgabe des Übernahmescheines und erfolgter Bezahlung. Kann der Übernahmeschein nicht vorgelegt werden, erfolgt die Aushändigung der Ware nur gegen Vorlage des Ausweises.


Hamburg, 17. Februar 2016
 
Copyright 2016 Multi Services Reimers GmbH.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü